Wir bitten Euch um Fairness. Jeden Tag könnt ihr 1 Stimme vergeben...
Manipulationsversuche werden erkannt und können entfernt werden.

Eventuell Anzeigeproblem? Bitte kurz neu laden - dann geht es?

1: Politik lieben lernen!

#1

Das Ziel meiner und unserer Tätigkeit in dem Projekt "Politik lieben lernen!" soll sein, langfristig Schüler*innen schon im jungen Alter mehr für Politik zu sensibilisieren und zu begeistern. Denn wir schätzen, umso früher junge Menschen in Kontakt mit Politik treten, positive Erfahrungen sammeln und mit ihr verbinden, desto weniger anfällig sind sie, später kein Interesse für Politik zu haben und deren Nutzen für sich selbst nicht zu erkennen. Seit dem Start des Projekts im März 2018 ist eine Berlinfahrt für Schüler*innen und Studierende des Vereins organisiert worden, inklusive eines Besuches des Bundestages, einem Gespräch mit einem Bundestagsabgeordneten aus Halle und einer kleinen selbstorganisierten Führung zu den umliegenden Sehenswürdigkeiten. Zukünftig sollen weitere Aktionen unter diesem Motto folgen.

Halle (Saale)
Ort

Halle
Landkreis

Einzelbewerbung

22
Jahre

  • Keine Stimme übrig

2: Benefizlauf der BBS3 Halle

#2

Am 17. Juni 2019 findet der erste Benefizlauf der BBS3 Halle zugunsten von hilfsbedürftigen Straßenkindern statt. Austragungsort ist die Außenanlage der Erdgas-Sportarena in Halle. Neben dem Benefizlauf erwarten Euch verschiedene Workshops zum Thema Selbstverteidigung, Fitness, Zumba und Yoga, sowie ein Volleyball- und Fußballturnier. Der Erlös der gelaufenen Runden, sowie alle weiteren Spenden gehen an das S.C.H.I.R.M.-Projekt der Jugendwerkstatt "Frohe Zukunft" Halle (Saale).

Halle (Saale)
Ort

Halle
Landkreis

11
Mitglieder

18 bis 27
Jahre

  • Keine Stimme übrig

3: Bibliothek Peißen

#3

Gerade im ländlichen Raum sind die Möglichkeiten für Jugendliche, an kulturellen Angeboten teilzunehmen, eingeschränkt. Wir – eine Gruppe junger engagierter Menschen - hatten das Ziel, das in unserem Ort zu ändern. Im Jahr 2015 gründeten wir ehrenamtlich die Bibliothek Peißen. Unsere Bibliothek ist mehr als eine gewöhnliche Bibliothek. Man kann sich bei uns kostenfrei Bücher ausleihen, die Lounge nutzen (zum Quatschen, Lesen, ...) oder an den Arbeitstischen recherchieren. Längst ist die Bibliothek, die von uns selbst organisiert wird, ein von Jugendlichen und Erwachsenen gut besuchter Ort. Es finden regelmäßige Veranstaltungen für Jugendliche, Kinder, Erwachsene oder Senior*innen statt, die meistens kostenfrei sind.

Peißen
Ort

Saalekreis
Landkreis

9
Mitglieder

14 bis 22
Jahre

  • Keine Stimme übrig

4: Ehrenamt beim THW

#4

Ich engagiere mich seit drei Jahren beim Technischen Hilfswerk und verbringe dort fast jedes Wochenende. Außerdem mache ich neben den regelmäßigen Diensten der Jugendgruppe in meiner Freizeit andere Sachen, zum Beispiel habe ich das Logo über mehrere Stunden angemalt. Außerdem verbringe ich noch viel Zeit beim Jugendbeirat Bernburg (Saale), wo wir uns für die Interessen der Jugendlichen einsetzen. Ich nehme derzeit das Amt des Jugendsprechers ein.

Bernburg
Ort

Salzlandkreis
Landkreis

Einzelbewerbung

15
Jahre

  • Keine Stimme übrig

5: IRA

#5

In dem Film "IRA" geht es um das junge Mädchen Ira, welche durch psychische Probleme sowohl ihre Familie als auch ihren Freundeskreis, Mitschüler*innen und Bekannte beeinflusst. Wir versuchen mit diesem Film und dem Charakter die psychischen Probleme und die Schwierigkeiten von betroffenen Personen in unserer Gesellschaft aktiv anzusprechen und ein Grundverständnis für diese Probleme zu schaffen. Außerdem wollen wir auch betroffenen Personen unser Verständnis und unsere Hilfsbereitschaft präsentieren. Im Team haben wir sowohl alle Szenen im Jahr 2017 abgedreht, den Film bearbeitet und konnten schließlich im September 2018 die Premiere feiern, bei der wir aktiv das Gespräch zu unserem Publikum gesucht haben. Eine weitere Ausstrahlung gab es im Januar 2019 im Luchs Kino Halle (Saale).

Halle (Saale)
Ort

Halle
Landkreis

21
Mitglieder

14 bis 27
Jahre

2
Erwachsene

  • Keine Stimme übrig

6: Gilde "Schule ohne Rassimus - Schule mit Courage"

#6

Wir betreuen die Patenschaft zwischen unserer Schule und dem Pippi-Langstrumpf-Haus in Sibiu (Rumänien). Jedes Jahr findet eine Veranstaltung zum Thema „Roma“ an unserer Schule statt. Wir haben uns bisher mit der Geschichte von Diskriminierung, Ausgrenzung und Verfolgung der Roma beschäftigt und informieren uns regelmäßig über die Arbeit des Vereins "Kinderhilfe für Siebenbürgen e.V." in Sibiu. Wir sammeln regelmäßig Sachspenden und unsere Internatsschüler*innen helfen beim Beladen der Lastwagen mit den Spenden. Dieses Jahr haben wir uns vorgenommen, uns näher mit der Kultur der Roma zu beschäftigen. Wir sind eine GoEurope-Partnerschule und wollen in der diesjährigen Europawoche einen Workshop zum Thema "Kultur der Roma" machen. Schwerpunkt wird der Einfluss der Roma-Musik auf die Europäische Musik, insbesondere den Jazz, sein.

Veckenstedt
Ort

Harz
Landkreis

7
Mitglieder

14 bis 17
Jahre

  • Keine Stimme übrig

7: Crummes Eck

#7

Das Crumme Eck ist ein Laden in Halles Paulusviertel, in dem an drei Tagen die Woche vor dem Müll gerettete Lebensmittel zum selbstgewählten Preis angeboten werden. Das Essen wird von verschiedenen Zwischenhändlern sowie vom Bauern abgeholt und von Privatpersonen vorbeigebracht, die überschüssige Lebensmittel bei uns in den separaten "Fairteiler" stellen können. In unserem "Tausch-Flur" können Klamotten und Bücher vorbeigebracht und mitgenommen werden. Im "Mach-Raum" finden regelmäßig Treffen, Workshops, Filmabende, Schnippelpartys oder andere Veranstaltungen und Gedankensalate statt. „Nebenbei“ wurden so schon mal 2000 kg Lebensmittel gerettet.

Halle (Saale)
Ort

Halle
Landkreis

22
Mitglieder

18 bis 27
Jahre

7
Erwachsene

  • Keine Stimme übrig

8: Gala der Jugend

#8

Die Gala der Jugend gibt es seit 2016. Die Idee dazu kam uns, einer Gruppe von Jugendlichen, nachdem wir diskutiert hatten, warum Jugendarbeit immer wieder in Frage gestellt wird. Oft müssen wir erklären, was Jugendarbeit ist und macht. Außerdem fiel uns auf, dass in Halle im Vergleich zu anderen Städten sehr wenig Fördermittel für Jugendarbeit ausgegeben werden. Daher entschlossen wir uns gemeinsam mit anderen Kindern und Jugendlichen aus verschiedenen halleschen Jugendeinrichtungen, uns der Stadt zu zeigen! Wir präsentieren unser kreatives und kulinarisches Potential: Dazu gehören Sänger*innen, Tänzer*innen, Sportler*innen und die jungen Köch*innen!

Halle (Saale)
Ort

Halle
Landkreis

16
Mitglieder

14 bis 27
Jahre

3
Erwachsene

  • Keine Stimme übrig

9: Das Schwarzlichttheater des Harzer Schwimmvereins 2002 e.V.

#9

Wir sind der Harzer Schwimmverein Wernigerode. Bei uns im Verein bieten wir viele verschiedene Trainingsmöglichkeiten im Kinder-, Jugend- und Erwachsenenbereich. Weit über die Kreisgrenzen hinaus sind wir auch für unsere umfangreiche Kinder- und Jugendarbeit bekannt, wie zum Beispiel das Schwarzlichttheater. Dabei legen wir besonderen Wert auf die Zusammenarbeit der Jugendlichen, egal ob mit oder ohne Handicap und Migrationshintergrund. Schwarzlichttheater ist eine spezielle Form des Theaters, bei dem als einzige Lichtquelle UV-Lampen dienen, die nur neonfarbene oder weiße Kleidung und Gegenstände erleuchten lassen. Die Zuschauer nehmen nur diese Dinge wahr, während schwarz gekleidete Personen und Gegenstände unsichtbar bleiben. Beim Schwarzlichttheater übernehmen die Schüler im Laufe des Projektes nach und nach immer mehr Verantwortung, denn sie beteiligen sich gemeinsam an der Ideenfindung und Entwicklung der Stücke.

Wernigerode
Ort

Harz
Landkreis

30
Mitglieder

14 bis 22
Jahre

2
Erwachsene

  • Keine Stimme übrig

10: AG Eintagsfliegen Magdeburg

#10

Ich bin vor einem Jahr nach Deutschland gekommen. In diesem Jahr habe ich bei vielen gesellschaftlichen Projekten wie zum Beispiel "Magdeburg 2025" bei der Freiwilligenagentur teilgenommen und Schüler*innen bei den "Maltesern" in Mathe geholfen. Gleichzeitig habe ich über das gesamte Jahr viel getan, um mein Deutsch zu verbessern, bis ich letztendlich geschafft habe, an der Universität Magdeburg einen Studienplatz für das nächste Semester zu bekommen. Zurzeit helfe ich auch Menschen, die noch nicht Deutsch sprechen, als ehrenamtliche Dolmetscherin in verschiedenen Bereichen, vor allem in den amtlichen Behörden. Es freut mich sehr, den anderen helfen zu können. Ich hatte Glück in meinem Leben, dass ich immer die Möglichkeiten hatte, um mich zu entwickeln und meine Träume zu erreichen. Leider hat nicht jede*r diese Möglichkeiten und meiner Meinung nach soll ich als glücklicher Mensch den Anderen helfen, um bessere Chancen für diese und damit für die gesamte Gesellschaft in der Zukunft zu schaffen.

Magdeburg
Ort

Magdeburg
Landkreis

Einzelbewerbung

21
Jahre

  • Keine Stimme übrig

11: Weihnachtsfeier für sozial benachteiligte Kinder

#11

Wir sind die Erzieherklassen (E17a und E17b) im 2. Ausbildungsjahr der Berufsbildenden Schulen V in Halle (Saale). Mit Hilfe von lokalen und privaten Sponsor*innen haben wir ohne eigene Mittel eine Weihnachtsfeier inklusive Bescherung durch den Weihnachtsmann organisiert. Die 24 eingeladenen Kinder leben in sozialpädagogischen Wohngemeinschaften oder besuchen eine Tagesgruppe. Auf der Weihnachtsfeier wurde gespielt, gesungen, Kekse verziert, gebastelt, genascht und viel gelacht. Im Vorfeld haben wir die Kinder besucht und gemeinsam mit ihnen Wunschzettel gestaltet. Über einen Geschenkebaum im Schulhaus haben wir durch private Sponsor*innen (Schüler*innen und Lehrer*innen) die Geschenke realisieren können.

Halle (Saale)
Ort

Halle
Landkreis

25
Mitglieder

18 bis 27
Jahre

3
Erwachsene

  • Keine Stimme übrig

12: Seniorentrilogie der Jungen Gemeinde Coswig (Anhalt)

#12

Wir verändern die Welt mit unserer Freude, Herz, Liebe, Lust auf was Neues, Mut, Offenheit und Kreativität. Wir gehen drei Tage ins Seniorenheim, um dort mit Senior*innen zu singen, reden, lernen, Erlebnisse auszutauschen, Fragen zu erörtern und ein Fest zu feiern. Wir machen das, weil wir gern anderen Menschen helfen wollen und den Kontakt zu anderen Menschen pflegen. Außerdem wollen wir, wie bei einem unserer vorherigen Projekte "Arm vs. Reich" den Kontrast zwischen Alt und Jung entdecken.

Coswig (Anhalt)
Ort

Wittenberg
Landkreis

13
Mitglieder

14 bis 17
Jahre

  • Keine Stimme übrig

13: dessau kids

#13

In der Öffentlichkeit gestalterischen Einfluss nehmen ist Inspiration für das Projekt „dessaukids“, das lokale Modelabel. Die Teilnehmer*innen sind zuerst auf Spurensuche durch das Theater- und Johannisviertel gegangen und haben Dessau-spezifische Motive gesammelt. Zurück im Arbeitsraum wurden die Motive übertragen, Vorlagen für den Druck erstellt und auf verschiedene Textilien gedruckt. Zum Abschluss wurde eine Wand des Nebengebäudes des VorOrt-Hauses mit den Motiven bemalt. Unser Ziel ist es, einen positiven Effekt für eine von Abwanderung betroffene Stadt wie Dessau zu schaffen und sie täglich weiter mitzugestalten. Durch die Projekte bekommen wir ein Gefühl davon, wie es ist aktiv in der Stadt etwas zu verändern, mit Menschen zusammen zu kommen und gemeinsam etwas zu bewegen. Wir können so unsere Potenziale nutzen und etwas Gutes für die Gesellschaft tun.

Kultur
Ort

Dessau-Roßlau
Landkreis

3
Mitglieder

17 bis 27
Jahre

  • Keine Stimme übrig

14: in:takt

#14

Wir erarbeiten Inhalte, testen Konzepte in der Praxis und beleben den Ort aktiv. Wir wollen neue Perspektiven und Möglichkeiten für den Breiten Weg und die Magdeburger Innenstadt ausprobieren und zeigen. Ab dem 01. Dezember 2018 bis zunächst Juli 2019 werden wir den Raum öffnen. Wir möchten einen Ort schaffen, an dem ihr euch aufhalten und Zeit verbringen könnt. Lesen, Spiele spielen und verschiedene andere Angebote, die wir im Laden geschaffen haben können gern wahrgenommen werden. Außerdem freuen wir uns über jedes Gespräch über die Innenstadt und deren Gestaltung. Was wünschen sich Magdeburger*innen für die Innenstadt? Was fehlt euch auf dem Breiten Weg? Welche Angebote wünscht ihr euch in eurer Nachbarschaft? Das Projekt ist im Rahmen eines Seminars entstanden und wurde darüber hinaus von Studierenden weitergeführt.

Magdeburg
Ort

Magdeburg
Landkreis

12
Mitglieder

18 bis 27
Jahre

  • Keine Stimme übrig

15: Handykurs für Senioren

#15

Wir sind eine Gruppe von 12 Schüler*innen im Alter von 14 bis 16 Jahren und bieten nahezu vollkommen eigeninitiativ Handykurse an. Wir bringen älteren Menschen die digitale Welt näher, denn wir wissen genau, wie schwer es sein kann, neue Dinge zu erlernen. Deshalb helfen wir den Menschen, die mit dieser Technik nicht aufgewachsen sind. Wir stellen Themen vor und die Senior*innen können eine Vielzahl von mitgebrachten Fragen klären bzw. sich bei konkreten Herausforderungen helfen lassen. Dieses Projekt gibt es am Norbertusgymnasium bereits seit langer Zeit, drohte aber mit dem Schulabgang der „alten“ Initiativgruppe einzuschlafen. Eine kleine Zahl von Jugendlichen fing Feuer und steckte weitere an, so dass jetzt mit mehreren Gruppen gearbeitet werden kann. Meistens gibt es "Einzelunterricht", d.h. ein*e Schüler*in betreut eine*n Rentner*in - manchmal kümmern sich auch zwei Schüler*innen.

Magdeburg
Ort

Magdeburg
Landkreis

13
Mitglieder

unter 14 bis 17
Jahre

  • Keine Stimme übrig

16: "Wallah, ich versteh nur Bahnhof!"

#16

Drei Wochen lang arbeiteten zehn Jugendliche verschiedener Nationalitäten am Filmprojekt des Spielwagen e.V. Magdeburg, aus dem der Kurzfilm mit dem Titel „Wallah, ich versteh nur Bahnhof“ entstand. Die ursprüngliche Idee, verschiedene deutsche und internationale Redewendungen zu beleuchten, führte in der ersten Projektwoche zu intensiven Gesprächen, Diskussionen innerhalb der Projektgruppe und auch bei den Jugendlichen zu Hause mit den Eltern. Die 13- bis 17-jährigen Schüler*innen stellten dabei fest, dass Redewendungen sehr alltäglich sind und in allen Sprachräumen verwendet werden. Auch syrische, kurdische und chinesische Redewendungen wurden untersucht und Gemeinsamkeiten und Unterschiede festgestellt. So entstanden zwischen den Jugendlichen unterschiedlicher Herkunft diverse Gespräche und Diskussionen auch außerhalb des Projektthemas.

Magdeburg
Ort

Magdeburg
Landkreis

10
Mitglieder

13 bis 17
Jahre

  • Keine Stimme übrig

17: Jugendgemeinderat Muldestausee

#17

Wir als Jugendgemeinderat streben an, auf einer bislang ungenutzten 8.430 qm großen Fläche eine Freizeitanlage für alle Generationen der Gemeinde sowie für Tourist*innen und Besucher*innen entstehen zu lassen. Hierfür musste jedoch ein Eigenanteil in Höhe von 68.087,64 Euro nachgewiesen werden. Nach der gezielten Ansprache von Firmen, Verbänden, Ministerien und Behörden zur finanziellen Unterstützung fehlten Mitte Januar (nur) noch 35.000 Euro. Dies veranlasste uns zu einer Spendenwette mit dem Bürgermeister, Ferid Giebler, der sich dazu verpflichtete, bei dem Erreichen von festgelegten Spendenzielen bestimmte Wetteinsätze einzulösen. Auch dank der Berichterstattung verschiedener Medien (MZ, Bildzeitung, MDR Fernsehen & Rundfunk) gingen kontinuierlich Spenden ein. Daher durfte der Bürgermeister am 06. Februar 2019 im Batmankostüm zur Gemeinderatssitzung erscheinen (€ 5.000), wird im Frühling einen Tag lang Gullys in der Gemeinde reinigen (€ 10.000), durfte Kuh- und Schweineställe ausmisten (€ 15.000), wird beim finanziell größten Spendengeber einen Arbeitstag als Praktikant verrichten (€ 20.000) und durfte wegen des Erreichens der gesamten Summe am 15. Februar 2019 um 16:00 Uhr in der Goitzsche baden gehen. Wir Jugendgemeinderätinnen und -räte wollen uns aktiv für eine jugendgerechte Gemeinde einsetzen. Anstatt nur zu meckern, wollen wir aktiv und „auf Augenhöhe“ an der Kommunalpolitik teilhaben und die Interessen unserer jungen Mitmenschen einbringen.

Muldestausee
Ort

Anhalt-Bitterfeld
Landkreis

18
Mitglieder

unter 14 bis 18
Jahre

  • Keine Stimme übrig

18: Wortwechsel – „Sag was du zu sagen hast, zu denen, die was zu sagen haben!“

#18

Das im August 2018 gegründete Jugendforum Burgenlandkreis organisierte die Veranstaltungsreihe „#Wortwechsel“ im Landkreis. In den unterschiedlichsten Städten kamen Jugendliche mit den Akteur*innen vor Ort zu kinder- und jugendrelevanten Themen ins Gespräch. Wir wollten mit den Politikerinnen und Politikern, mit Mitarbeiter*innen aus der Stadtverwaltung, Macher*innen aus Vereinen, Verbänden und Interessenvertretungen sowie Gleichgesinnten ins Gespräch kommen, uns austauschen, mit Ihnen diskutieren und gemeinsam feiern. Die Jugendlichen, Politiker*innen sowie Mitarbeiter*innen der Stadtverwaltung formulieren ihre Erwartungshaltungen und finden gemeinsam Wege, wie sie Wünsche und Interessen regional umsetzen und realisieren können. Das ist uns wichtig, weil wir so den Burgenlandkreis jugendgerechter machen wollen und unsere Meinung vertreten können.

Naumburg
Ort

Burgenlandkreis
Landkreis

16
Mitglieder

14 bis 22
Jahre

  • Keine Stimme übrig

19: ideenHAUS

#19

Das ideenHAUS ist eine temporäre Architektur, die mit uns durch Halle-Neustadt reist und von Jugendlichen gestaltet und bespielt wird. Wir vermitteln dabei in Werkstätten kreative und handwerkliche Fähigkeiten und zeigen Möglichkeiten auf, den eigenen Stadtraum mitzugestalten. Wir ermutigen dazu, aktiv zu werden und mit seinen eigenen Händen etwas zu schaffen. Dabei entstehen interkulturelle Begegnungen und Dialoge nicht nur theoretisch, sondern auch ganz praktisch. In der ersten ideenHAUS Werkstatt in der grünen Villa im November 2018 haben wir zum Beispiel mit Jugendlichen zusammen Möbel gebaut. Dann haben wir zusammen aus recycelten Textilien neue Teppiche gewebt. Dabei haben wir darüber gesprochen, wieso es gut ist, Dinge selber zu machen oder auch wieso man nicht alles immer neu kaufen muss. Am letzten Tag der Werkstatt haben wir zusammen gekocht, ein großes Dinner veranstaltet und unsere entstandenen Werke gefeiert. Dabei haben sich neue Bekanntschaften und Freundschaften quer durch das Viertel entwickelt.

Halle (Saale)
Ort

Halle
Landkreis

5
Mitglieder

23 bis 27
Jahre

  • Keine Stimme übrig

20: Das M steht für Mut

#20

Wir sind ein Verein aus Naumburg, der gegen Mobbing in Schulen und Vereinen kämpft. Wir leiten Projekte, die Toleranz und gegenseitigen Respekt spielerisch darlegen. In Zusammenarbeit mit den Schulsozialarbeiter*innen arbeiten wir individuell auf die Schule abgestimmte Konzepte aus. Die Kinder sollen spielerisch herausfinden, dass Zusammenhalt und Respekt wichtiger als einzelne Meinungen sind. Jeder Mensch macht unsere Welt bunt, das symbolisieren wir. Wir dienen als Ansprechpartner für Familien, Lehrer*innen oder Schüler*innen. Hat jemand eine Frage wegen Mobbing? Wir beantworten Ihnen diese. Personen, welche ein Problem mit Mobbing haben vereinbaren schnell mit uns einen Termin. In diesem Termin gehen wir mit dem Geschädigten alle möglichen Schritte durch, die wir gemeinsam unternehmen. Dabei ist die Zusammenarbeit mit Schulen wichtig. Wir sind auf vielen Veranstaltungen, wo wir für Akzeptanz, Gleichberechtigung und Respekt kämpfen. Seit 2017 waren wir auf 4 Christopher Street Days, auf mehreren Kinderfesten und auf Tag-der-offenen Tür-Veranstaltungen von Schulen.

Naumburg
Ort

Burgenlandkreis
Landkreis

15
Mitglieder

14 bis 27
Jahre

5
Erwachsene

  • Keine Stimme übrig

21: Hotel Wien - Freiraum für Bewegung

#21

Wir sind mit unserem Projekt "Hotel Wien" in einem ehemaligen Hotel in der Bernburg aktiv. Das primäre Ziel ist es, ein umfangreiches Kulturangebot zu schaffen sowie einen Freiraum für Kommunikation und kreatives Beisammensein. Wir binden Menschen in unsere Aktivitäten ein und geben ihnen die Möglichkeit zur Selbstverwirklichung. Außerdem stärken wir den Zusammenhalt durch soziale Beziehungen untereinander und fördern die Entstehung neuer Beziehungen. Ziel ist, die Menschen in Bernburg zu halten, Bernburg attraktiver zu gestalten und außerdem die Integration geflüchteter Menschen. Wir haben bereits mehr als 220 Konzerte durchgeführt. Die Liedermacher*innen und Bands kamen aus den unterschiedlichsten musikalischen Genres und Orten der Welt. Weitere Veranstaltungsformate sind: Kleidertausch, Lesungen, Filmvorführungen, Ausstellungen, Fahrradkurs für Geflüchtete Frauen und Betreuung derer Kinder, Kreativwerkstatt, Plastikfrei-Stammtisch, etc. Darüber hinaus stehen unsere Räumlichkeiten allen zur Verfügung, die eine Idee umsetzen möchten!

Bernburg
Ort

Salzlandkreis
Landkreis

11
Mitglieder

18 bis 27 Jahre
Jahre

10
Erwachsene

  • Keine Stimme übrig

22: Begegnungsfest #KreativGegenVorurteile - Hate Speech begegnen

#22

Wir haben ein Begegnungsfest veranstaltet, um für die verschiedenen Beteiligungsprojekte der Stadt und Verbandsgemeinde Seehausen eine Plattform für das Kennenlernen und den gegenseitigen Austausch in lockerer Atmosphäre zu schaffen. Das Fest war für alle Gäste kostenlos und zählte fast 50 Besucher*innen, darunter Kinder, Jugendliche und Erwachsene verschiedener sozialer und kultureller Herkunft aus verschiedenen Vereinen und Organisationen. Zu den angebotenen Aktivitäten zählten unter anderem Beuteldruck, Tape-Art und der Outdoor-Möbelbau, bei dem vier innovative Bänke aus Paletten entstanden. Darüber hinaus haben wir einen Workshop zum Thema "Hass im Netz begegnen" mitgemacht und eine gemeinsame Fahrt organisiert, die unter dem Thema "Vorurteile" stand.

Seehausen
Ort

Stendal
Landkreis

9
Mitglieder

unter 14 bis 22
Jahre

2
Erwachsene

  • Keine Stimme übrig

23: Jugendbeirat Sandersdorf-Brehna

#23

Wir kümmern uns um die Belange und Wünsche der Jugend in unserer Stadt. Wir geben der Jugend eine Stimme im Stadtrat und nehmen Einfluss auf politische Entscheidungen. Wir organisieren Workshops zum Thema Kommunalpolitik und Nachhaltigkeit. Im November jeden Jahres lassen wir einen Themenabend zur Nachhaltigkeit stattfinden. Letztes Jahr ging es um Plastik und seine Auswirkungen auf unsere Umwelt. Wir setzen Projekte um, die vorrangig der Freizeitgestaltung der Jugendlichen zugutekommt, wie Musik und Partys. Wir widmen uns auch den Vandalismus-Problemen auf unseren Spielplätzen und Skateanlagen an: Wir wollen aus Paletten mit den Jugendlichen Bänke und Mülleimer aus Holz bauen. Denn wenn man etwas selber erschafft, steigert sich die Wertschätzung für dieses Objekt, sodass die Bänke besser behütet werden und weniger Vandalismus auftritt. Insgesamt soll ein besseres Bewusstsein zur Wertschätzung der Stadt und Umwelt resultieren und gleichzeitig noch mehr junge Menschen überzeugt werden, ihre Umgebung aktiv mitzugestalten.

Sandersdorf-Brehna
Ort

Anhalt-Bitterfeld
Landkreis

9
Mitglieder

14 bis 22
Jahre

  • Keine Stimme übrig

24: Ortsjugendleiterin der THW-Jugend Merseburg

#24

Ich engagiere mich für die Förderung der Jugendarbeit und Jugendbildung, sowohl im politischen, sozialen, als auch fachtechnischem Bereich des Themas Katastrophenschutz. Die THW-Jugend Merseburg ist die an den THW-Ortsverband Merseburg und die Helfervereinigung angegliederte eigenständige Jugendgruppe. Dort bin ich die Verantwortliche (entspricht einer Vorsitzenden) für die Jugendgruppe und kümmere mich um die Verwaltung sowie, mit Unterstützung, um die soziale und fachtechnische Ausbildung der Jugendlichen. Bei der THW-Jugend BEBBST bin ich die stellvertretende Landesjugendleiterin (damit stellvertretende Vorsitzende) und damit für mehrere länderübergreifende Themen der Jugendbildung in Berlin, Brandenburg und Sachsen-Anhalt für die ca. 43 Jugendgruppen zuständig.

Merseburg
Ort

Saalekreis
Landkreis

Einzelbewerbung

19
Jahre

  • Keine Stimme übrig

25: Spendenlauf

#25

Wir sind die Schüler und Schülerinnen des Abiturjahrgangs 2018 des Burgenland- Gymnasium Lauchas. Im April 2018 haben wir mit beratender Unterstützung unserer Sportlehrer*innen den ersten Spendenlauf unserer Schule durchgeführt. An diesem haben alle Schüler*innen der 5.-11. Klasse teilgenommen. Im Vorfeld haben die Schüler*innen allein oder mit unserer Unterstützung Sponsor*innen gesucht, die pro gelaufener Runde à 400 Meter einen gewissen Geldbetrag spendeten. Häufig wurde das Projekt auch mit einem zusätzlichen Festbetrag unterstützt. Zusammengekommen sind dadurch 12.011,54 Euro. Die Hälfte wurde an das Tierheim in Freyburg gespendet, ein Viertel an den Förderverein der Schule und die restlichen 3000 Euro gingen an die jeweiligen Klassenkassen. Unser großes Ziel ist es, dass auch in den nächsten Jahren dieser Spendenlauf weiterhin durchgeführt wird.

Lauch
Ort

Burgenlandkreis
Landkreis

6
Mitglieder

14 bis 22
Jahre

  • Keine Stimme übrig

26: Nightbirds

#26

Mit dem Wagen voller Wasser, Kaffee, Tee und sauren Würmern fliegen wir nachts zwischen halb zwei und halb fünf einmal im Monat durch die Straßen von Halles Innenstadt. Im Fokus steht dabei der Marktplatz der Stadt, der nachts zentrale Straßenbahn-Umsteigestelle ist. Hier treffen wir viele und ganz verschiedene Menschen der Stadt. Allen bieten wir alkoholfreie Getränke an und haben ein offenes Ohr und Interesse an ihrer persönlichen Story. Bei einigen sind das Erlebnisse der Nacht, bei anderen philosophische Fragen. Manche gehen schnell vorüber, andere bleiben für Stunden. Alle freuen sich! Wir sind Freund*innen, Nachtschwärmer*innen, Partygänger*innen, Menschen-liebhaber*innen, kommunikativ und Christ*innen. Wir glauben alle an Gott und lieben unseren Nächsten bzw. wollen diesen gerne näher kennenlernen. Hierzu haben wir in der Nacht die Chance. Wir kommen nicht aus der gleichen Gemeinde/Kirche und sind daher ein institutionsunabhängiger Zusammenschluss von christlichen Menschen.

Halle (Saale)
Ort

Halle
Landkreis

19
Mitglieder

18 bis 27
Jahre

6
Erwachsene

  • Keine Stimme übrig

27: Musikkombinat Magdeburg

#27

Das Musikkombinat Magdeburg (kurz MKM) ist ein freies, ehrenamtliches Kulturkollektiv, ein Freundeskreis, eine kleine Familie (manche sagen scherzhaft auch Sekte) und seit diesem Jahr auch ein gemeinnütziger Verein. Wir veranstalten ehrenamtlich und gemeinnützig Konzerte in Magdeburg an besonderen Orten mit sorgfältig ausgewählten, aufstrebenden Künstler*innen aus Deutschland und Europa, mit günstigem Eintritt oder ganz frei. Zudem beraten und unterstützen wir andere Veranstalter*innen und Kooperationspartner*innen für ihre Konzerte und Veranstaltungen mit Booking, Technik, Knowhow und PR. So betreiben wir aktiv direkte Kulturförderung für Magdeburg.

Magdeburg
Ort

Magdeburg
Landkreis

8
Mitglieder

18 bis 27
Jahre

15
Erwachsene

  • Keine Stimme übrig

28: Villa Wertvoll

#28

Wir sind ein Haufen engagierter Leute aus dem Sunrise e.V., die ein Jugendkulturhaus im Brennpunktviertel Neue Neustadt eröffnet haben. Wir bieten Kindern und Jugendlichen zwischen 6 und 17 Jahren wöchentlich kostenlose Workshops in den Bereichen Theater, Musik und Tanz an. In diesen Workshops entwickeln die Teilnehmer*innen unter professioneller und pädagogischer Anleitung kleinere Projekte. Die Kids sollen hier erleben, dass sie wertvoll sind. Sie werden angenommen wie sie sind, erfahren Ermutigung und finden in den Workshops heraus, dass sie tolle Fähigkeiten besitzen. So wird ihnen der Rücken für die Herausforderungen des Alltags gestärkt. Das große Ziel eines Jahres ist die Entwicklung und Aufführung einer Bühnenproduktion, in die Elemente aus allen Workshops einfließen.

Magdeburg
Ort

Magdeburg
Landkreis

27
Mitglieder

14 bis 27
Jahre

10
Erwachsene

  • Keine Stimme übrig

29: TEDxMagdeburg

#29

Anders als viele denken, gibt es in unserer Region unfassbar spannende Persönlichkeiten und Ideen. Wir freuen uns besonders über Speaker*innen, die sonst keine Öffentlichkeit erhalten und möchten diesen eine Bühne bieten, um zum einen Wissen zu teilen und zum anderen zu zeigen, was unsere Region zu bieten hat. Auf der Bühne werden 15-minütige Vorträge über die Erfahrungen, Erkenntnisse und Ideen der ausgewählten Speaker*innen über ganz vielfältige Themen gehalten. Jeder Vortrag wird aufgezeichnet und steht auf der Plattform Youtube allen frei zur Verfügung. Wir organisieren die Veranstaltung, das beinhaltet Eventorganisation, Finanzierung, Auswahl und Coaching der Speaker*innen, Öffentlichkeitsarbeit, Videoproduktion und die Organisation kleinerer Veranstaltungen drum herum. Wir sind ehrenamtlich aktive Unternehmer*innen, Angestellte und Studierende. TEDxMagdeburg läuft als Projekt des gemeinnützigen Sunrise e.V.

Magdeburg
Ort

Magdeburg
Landkreis

13
Mitglieder

18 bis 27
Jahre

7
Erwachsene

  • Keine Stimme übrig

30: Schulhoferweiterung

#30

Das Problem war schon lange Thema, allerdings wurde bisher keine Lösung gefunden: Der Schulhof des Philantropinum Dessau war zu klein für die 800 Schüler*innen. Mit Hartnäckigkeit und guten Argumenten machte sich ein besonders engagierter Schüler der 11. Klasse schließlich daran, eine Lösung zu finden: Er nutzte die offene Bürgerfragestunde der Stadt Dessau-Roßlau, um das Problem vorzutragen – und bekam vom Stadtrat viel Zuspruch. An vielen weiteren Sitzungen, Begehungen und Planungstreffen, die im Nachmittagsbereich lagen, nahm er teil und vertrat erfolgreich seine Schule und die Meinung und Wünsche seiner Mitschüler*innen. Inzwischen ist der Schule bekannt, dass der Schulhof mit Beginn des neuen Schuljahres vergrößert wird. Der Einsatz des engagierten Schülers hat sich folglich gelohnt. Gemeinsam mit allen Schüler*innen wird nun über die Umgestaltung des Schulhofs gesprochen, um diesen besser nutzen zu können.

Dessau
Ort

Dessau-Roßlau
Landkreis

Einzelbewerbung

17
Jahre

  • Keine Stimme übrig

31: Jugendzelt auf dem Naumburger Hussiten-Kirschfest

#31

Seit drei Jahren gibt es beim Hussiten-Kirschfest in Naumburg kein Jugendzelt und Kulturprogramm für Jugendliche mehr. Wir wollen das ändern. Deshalb setzen wir uns für ein Jugendzelt mit "echtem" jugendgemachten kulturellen Angebot von und für Jugendliche ein. Wir engagieren uns damit für eine Anti-Alkohol-Kampagne. Wir möchten mit Gleichaltrigen zusammenkommen, über unser eigenes Wunsch-Programm abstimmen und Lieblingsbands hören - und damit zugleich viele jugendliche Besucher*innen während der Tage auf der Festwiese über Drogen aufklären.

Naumburg
Ort

Burgenlandkreis
Landkreis

8
Mitglieder

14 bis 22
Jahre

  • Keine Stimme übrig

32: designbüro funke

#32

Das designbüro funke ist ein Büro für Grafik- und Kommunikationsdesign in der Bauhausstadt Dessau. Ziel ist es, mittels visueller Kommunikation das ungenutzte Potential der „alternden“ Stadt Dessau zu nutzen. Der Schwerpunkt liegt im Neugestalten urbaner Räume, die es noch (!) nicht gibt. Ich versuche aber auch visuelle Identitäten für Kulturinstitutionen zu entwickeln. Der ganze Gedanke hinter dem Designbüro ist, dass Dessau die prozentual drittälteste Stadt Europas ist und man eine starke Abwanderung in die Ballungsräume spürbar erkennen kann. So möchte ich vor allem die reiche Kulturlandschaft Dessaus stärken, damit Dessau nach außen attraktiver ist. Man soll hierbleiben und die Stadt verändern. Ich höre oft, Dessau sei zu alt und hier wäre nichts los. Wenn aber alle jungen Menschen gehen, dann wird Dessau nicht jünger und man kann nichts mehr machen. Es ist immer einfach zu lamentieren, aber es ist besser selbst anzufangen, die Stadt neu zu denken. Das will ich. Die Stadt neu denken und den Kulturhäusern, Kommunen und Orten eine Identität geben, sodass Dessau unverkennbar ist. Ich bin 17 Jahre alt. Seit geraumer Zeit engagiere ich mich in diversen Verbänden, Vereinen, Institutionen oder gar Parteien um die Möglichkeiten der Jugendpartizipation zu erproben und auszutesten. Dessau ist keine einfache Aufgabe, aber ich versuche mit meinen Ambitionen, die Grenzen des Möglichen zu erfahren. Gerade bin ich in einer sehr stressigen Zeit meines Lebens, da mein Abitur naht. Das hält mich aber nicht davon ab, etwas verändern zu wollen.

Dessau
Ort

Dessau-Roßlau
Landkreis

Einzelbewerbung

17
Jahre

  • Keine Stimme übrig

33: WAKE UP! wir wecken kalbe auf

#33

Die Altmark ist eine der am stärksten vom demografischen Wandel betroffenen Regionen Deutschlands. Es gibt nur noch wenig Jugendliche - und kaum Jugendangebote. Nichtsdestotrotz haben wir aber Lust, an Veranstaltungen teilzunehmen, kreativ und aktiv tätig zu sein. Außerdem wollen wir nicht immer nur Angebote wahrnehmen, sondern sie auch selbst gestalten - mit der Gruppe WAKE UP! können wir das machen, worauf wir Lust haben! Wir sind eine frisch gestartete Gruppe, die das verschlafene Kalbe mittels Kunst - und Kulturangeboten von Jugendlichen für Jugendliche aufwecken will. Wir möchten Veranstaltungen organisieren und durchführen, die das kaum vorhandene Jugendangebot in Kalbe aufpeppen sollen! Unsere Ideen sind zum Beispiel ein Freilichttheater, eine Tanzaufführung, eine offene Bühne, ein Graffiti-Workshop, ein Open-Air-Kino und vieles mehr.

Kalbe
Ort

Altmarkkreis
Landkreis

3
Mitglieder

15 bis 23
Jahre

  • Keine Stimme übrig

34: Die FilmFamily der Kunstplatte

#34

Die FilmFamily der Kunstplatte ist eine feste Gruppe, die sich seit März 2016 regelmäßig in Grieben trifft und Kurzfilme produziert. Unter Anleitung gestalten die Kinder den Entstehungsprozess eines Films: von der ersten Idee über das Storyboard/Drehbuch bis hin zur Filmproduktion und den anschließenden Schnitt. Das Projekt setzt auf Partizipation und ein hohes Maß an Selbstbeteiligung. Die Teamleitung arbeitet mit den teilnehmenden Kindern und Jugendlichen partnerschaftlich und auf Augenhöhe zusammen. Die fertigen Filme werden nach Fertigstellung zusammen mit den Kindern und Jugendlichen, den Eltern, Großeltern und Freund*innen auf großer Leinwand angeschaut. Zudem wurden die Filme bei Filmwettbewerben eingereicht. Dort konnten in den Jahren 2017 und 2018 Erfolge gefeiert werden.

Stendal
Ort

Stendal
Landkreis

8
Mitglieder

14 bis 22
Jahre

1
Erwachsene

  • Keine Stimme übrig

35: Großes Elsteraner Kinderzeltlager

#35

Wir bereiten unser Elsteraner Kinderzeltlager für ca. 70 Kinder und Jugendliche vor, mit Hilfe von Eltern und Betreuer*innen. Unser Programm für die fünf Tage erfragen wir bei allen, die mitmachen wollen. Dabei passen wir auch auf, dass Kinder und Jugendliche aus allen Schichten dabei sein können. Für manche von ihnen ist es die einzige Möglichkeit, mit Gleichaltrigen außerhalb der Familie eine längere Zeit zusammen zu sein, viele neue Eindrücke zu sammeln und sich einfach nur etwas zu entspannen und Spaß zu haben.

Zahna-Elster
Ort

Wittenberg
Landkreis

27
Mitglieder

14 bis 22
Jahre

12
Erwachsene

  • Keine Stimme übrig

36: "Heart Trooper" (Truppe mit Herz)

#36

Wir sind ein kleines junges Team (Studierende und Auszubildende) und nennen uns selbst: Heart Trooper. Unser Engagement ist ehrenamtlich, daher operieren wir oft an Wochenenden und in unserer Freizeit. Wir machen uns für todkranke Kinder stark, indem wir Spenden für das Kinderhospiz Mitteldeutschland sammeln. Wir waren schon auf Kindergeburtstagen, Modenschauen, in Schulen, Einkaufszentren und bei vielen weiteren Events. Dabei basteln wir viel, organisieren Basare, veranstalten Tombolas, halten Vorträge oder fungieren als Spendenengel auf Benefizevents. Außerdem verkleidet sich ein Teammitglied oft als Stormtrooper aus dem Star Wars-Universum, um so die Aufmerksamkeit auf uns zu ziehen. Wir besuchen auch schwerkranke Kinder im Hospiz oder zu Hause. Dort bereiten wir ihnen eine Freude und lenken sie von ihrem routinedurchzogenen Alltag ab.

Sangerhausen
Ort

Mansfeld-Südharz
Landkreis

8
Mitglieder

18 bis 27
Jahre

  • Keine Stimme übrig

37: Der Heimat eine Zukunft geben

#37

Wir sind Bittkauer Kinder und gerne in der Natur. Wir sind auch in der FFW aktiv, im Anglerverein, im Sportverein und im Jugendclub. Wir entwickeln eigene Ideen, um unseren Club zu verschönern und helfen bei Projekten mit. Seit zwei Jahren haben wir dafür gekämpft, unser leerstehendes traditionsträchtiges Kindergartengebäude im Ort wieder mit Leben zu füllen. Vor dem Hintergrund der Idee eines Mehrgenerationshauses konnten wir, der Jugendclub Bittkau und auch der Heimatverein, in die obere Etage dieses Gebäudes einziehen. Weiterhin sollen ortsansässige Vereine und Akteur*innen Raum für ihre ehrenamtlichen Aktivitäten erhalten. Damit haben wir uns zum Ziel gesetzt, den Ort für die Jugend attraktiv zu halten, sie für das Ehrenamt zu begeistern und allgemein an Heimat- und Brauchtumspflege heranzuführen.

Tangerhütte OT Bittkau
Ort

Stendal
Landkreis

25
Mitglieder

unter 14 bis 17
Jahre

  • Keine Stimme übrig

38: Theater-AG Lauchas Bühnenstürmer

#38

Wir sind die Theater-AG des Burgenland-Gymnasiums. Wir verändern die Welt, indem wir keine Scheu zeigen, Tabuthemen anzusprechen und offen mit ihnen umgehen. Wir erarbeiten Theaterstücke für Jugendliche und Ältere. Außerdem unterstützen wir soziale Projekte, z.B. in Pflegeheimen. Jedes Jahr führen wir zur Weihnachtszeit eine Komödie oder einen Klassiker auf, im Sommer spielen wir ein selbst geschriebenes Stück, welches Schüler*innen zum Nachdenken anregen soll. Wir sind in der Schule, bei den Schultheatertagen des Landeskulturhauses Eisleben und Theaters Naumburg aktiv. Bei Anfragen spielen wir auch in verschiedenen Institutionen. Wir akzeptieren alle so, wie sie sind oder sein möchten. Unser Umfeld bzw. unsere Mitmenschen sollen dabei gesellschaftliche Konventionen hinterfragen, jedoch kommt der Spaß dabei nicht zu kurz.

Laucha
Ort

Burgenlandkreis
Landkreis

12
Mitglieder

unter 14 bis 22
Jahre

  • Keine Stimme übrig

39: #demokratieretter

#39

Im Rahmen unserer Demokratieretter-Kampagne wollen wir Erst- und Jungwähler*innen motivieren, zur Europa- und Kommunalwahl zu gehen und junge Menschen vom Wert unserer Demokratie überzeugen. Die Wahlbeteiligung in Deutschland und insbesondere in den ostdeutschen Bundesländern ist rückläufig. Ganz besonders niedrig ist sie bei den Erst- und Jungwähler*innen bis 24 Jahren. Zu dieser Zielgruppe haben wir als Jugendverband einen sehr guten: Wir glauben, dass wir als Hilfsorganisation und Sozialverband auch Jugendliche erreichen können, die nicht besonders politisch aktiv oder interessiert sind. Wir wollen deshalb über unsere Social-Media-Kanäle mit Kampagnenfotos Jugendliche dazu aufrufen, zu wählen. Auf jedem Foto ist ein Jugendliche*r, der Erst- oder Jungwähler*in aus unserem Verband ist, mit einem Spruch zur Wahl oder zur Demokratie in unserem Land zu sehen. Wir zeigen so in einem Medium, in dem viele junge Menschen unterwegs sind, dass es cool ist, sich für Demokratie zu interessieren und zur Wahl zu gehen. Zusätzlich hierzu sollen noch "Erklärvideos" gestaltet werden, in dem Jugendliche aus unserem Verband die Wahlen erläutern.

Sachsen-Anhalt
Ort

Gesamtes
Landkreis

13
Mitglieder

14 bis 27
Jahre

27
Erwachsene

  • Keine Stimme übrig

40: Schülerratskonferenz Halle (Saale)

#40

Wir versuchen gemeinsam Schüler*innen aus ganz Halle zusammen zu bringen und kontinuierlich an Ideen zu arbeiten. Dabei setzten wir schon einige schulübergreifende und gemeinschaftliche Projekte um, wie zum Beispiel die Schülerratskonferenz, die seit 3 Jahren eine wichtige Grundlage für die Vernetzung von Schulen für neue Impulse bildet. Da die Durchführung dieser ein wesentlicher Bestandteil der Stadtschülerratsarbeit ist, um Ziele wie Zusammenarbeit der Schulgemeinschaften und aktive Mitbeteiligung vieler einzelner Schüler*innen zu erreichen, verändert sie die Dynamik und Effektivität in unserem Aufgabenbereich – der Veränderung und Verbesserung unserer Schulen! Wir sind davon überzeugt, dass es sich lohnt, sich für andere Schüler*innen einzusetzen und miteinander im Gespräch zu bleiben, um Schule mit und für Schüler*innen zu gestalten. Wir treffen uns alle 2 Wochen und haben einmal im Monat eine Radiosendung, in der wir verschiedene Themen bearbeiten/diskutieren/vorstellen.

Halle (Saale)
Ort

Halle
Landkreis

12
Mitglieder

unter 14 bis 22
Jahre

1
Erwachsene

  • Keine Stimme übrig

41: Projekt Weltentausch

#41

Das Projekt "Weltentausch" startete im Mai 2017. Mit einer Gruppe von ca. 16 jungen Menschen mit und ohne Fluchterfahrung, Trainer*innen der politischen Bildung und Spieldesigner*innen haben wir in mehreren Workshops "Welten getauscht" und ein Lernspiel zum Thema Flucht und Asyl entwickelt. Parallel zur Spielentwicklung wurden weitere 20 junge Menschen in den Grundlagen der politischen Bildung und im Lernspiel geschult. Seit August 2018 haben diese jungen Menschen das Lernspiel in der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit bereits 20 Mal in gemischten Teams durchgeführt.

Halle (Saale)
Ort

Halle
Landkreis

30
Mitglieder

14 bis 27
Jahre

5
Erwachsene

  • Keine Stimme übrig

42: Schülerrat der Berufsbildenden Schulen "Gutjahr" Halle (Saale)

#42

Wir, bestehend aus 6 Schüler*innen, sind der Schülerrat der Berufsbildenden Schulen "Gutjahr" in Halle an der Saale. Wir vertreten die Interessen der Schüler*innen der gesamten Schule, gestalten Veranstaltungen mit, bieten Streitschlichtungen an, führen Gespräche mit Lehrer*innen und gehen zu den wichtigsten Konferenzen unserer Schule. Darüber hinaus haben wir auch einen Briefkasten für die Schüler*innen eingerichtet, worüber uns die Schüler*innen ihre Probleme und Sorgen mitteilen können. Aktuell machen wir eine Umfrage zur Thematik "Kind und Ausbildung", um zu schauen, inwiefern dies die Schüler*innen betrifft und ob sich der Schülerrat hier einbringen sollte, auch in Zusammenarbeit mit den Schülerräten an anderen Schulen.

Halle (Saale)
Ort

Halle
Landkreis

7
Mitglieder

18 bis 27
Jahre

  • Keine Stimme übrig

43: Studierende gegen Blutkrebs

#43

Seit 2016 sind wir ständig auf der Suche nach potentiellen Stammzellspender*innen, um Blutkrebspatient*innen eine Chance auf Leben zu ermöglichen. An unseren Infoständen klären wir über Themen wie Leukämie und Stammzellspende auf und führen Registrierungsaktionen vor Ort am Campus durch. Bisher konnten wir schon ca. 500 Personen dazu motivieren, sich als potentielle Lebensretter*innen in die Stammzelldatenbank aufnehmen zu lassen. Wir organisieren verschiedene Events und Aktionen, um potentielle Stammzellspender*innen zu typisieren. Das kann mal ein kurzes Intermezzo zwischen zwei Vorlesungen sein, ein anderes Mal sind wir beispielsweise bei einem RB Leipzig Spiel und typisieren über mehrere Stunden in einem riesigen Zelt direkt vor dem Stadion.

Halle (Saale)
Ort

Halle
Landkreis

11
Mitglieder

18 bis 27
Jahre

2
Erwachsene

  • Keine Stimme übrig

44: Alles im grünen Bereich

#44

Wir sind die Gesamtschule im Gartenreich, eine Integrierte Gesamtschule. Wir wollen unsere Schule "grüner" gestalten. Für den Hauswirtschaftsunterricht bauen wir bereits unser Obst und Gemüse selbst an, selbstverständlich verwenden wir Bio-Saatgut. Unseren Schulhof gestalten wir Schritt für Schritt um. Insektenhotels, Igelhäuser, Fledermauskästen und Futterhäuser für Vögel haben wir im Technikunterricht gebaut. Ein kleines Biotop für Amphibien und ein Eidechsenhügel sind im Biologieunterricht entstanden. In Zukunft sollen unsere Artenschutzmaßnahmen noch weiter ausgebaut werden und der Schulgarten soll noch wachsen. Ein "grünes" Klassenzimmer für Unterricht im Freien wird entstehen, genau wie ein botanischer Lehrgarten. Eine Wildblumenwiese ist bereits für die Aussaat vorbereitet und ein größeres Gewässer schon ausgehoben. Wir sind hauptsächlich auf unserem Schulgelände aktiv, nehmen aber auch an Demonstrationen teil (Fridays for Future, Frühlingserwachen - Rettet die Bienen) oder unterstützen die Gemeinde bei der Pflege von Grünanlagen oder Aufstellen von Amphibienschutzzäunen.

Oranienbaum-Wörlitz
Ort

Wittenberg
Landkreis

127
Mitglieder

unter 14 bis 22
Jahre

20
Erwachsene

  • Keine Stimme übrig

45: Hardtlack e.V.

#45

Wir verfolgen gemeinsam das Ziel, den Alltag im ländlichen Raum um unsere Heimatstadt Nebra mit Vielfalt zu beleben – das heißt, die Region attraktiver zu gestalten, besonders für junge Menschen, um gegen die Landflucht im heimischen Unstruttal anzukämpfen. Mit unseren Einnahmen möchten wir regionale Einrichtungen oder Vereine unterstützen, um bestehendes Engagement zu erhalten. Durch Musik- und Tanzevents konnten wir in den letzten Jahren zahlreiche Menschen begeistern: im Sommer sorgte das Benefiz-Open-Air „Fürn guten Swag!“ auf dem Gelände der bedeutenden Arche Nebra für Aufsehen, mit „oh du…!“ boten wir in der Unstrut-Halle Nebra ein weihnachtliches Musikfest und mit „5 Jahre Hardtlack e.V.“ feierten wir gleichenorts unser langjähriges Bestehen mit etwa 500 Besucher*innen. Aktuell zählen wir sechs DJs zu unseren Mitgliedern, die auch in anderen Regionen wie Braunschweig, Göttingen und Gotha und Innsbruck unterwegs waren. 2018 haben wir unser eigenes Vereinsheim eingerichtet, um auch Platz für Lesungen, Diskussionsrunden oder Spiel- und Filmabende anbieten zu können. Wir sind stolz, jungen Mitgliedern die Chance zu bieten, berufliche Perspektiven zu entwickeln – von der Planung unserer Events bis hin zur Buchführung und Marketingarbeit kann sich unser Nachwuchs informieren oder selbst ausprobieren.

Nebra
Ort

Burgenlandkreis
Landkreis

13
Mitglieder

14 bis 27
Jahre

10
Erwachsene

  • Keine Stimme übrig

46: djversity!

#46

Als Teil der Gesamtgesellschaft reproduziert die Clubszene genauso Geschlechterhierarchie zugunsten von Männlichkeit, wie sie auch in sämtlichen anderen Bereichen vertreten ist: Sei es im Film-, Literatur- oder Hochschulbetrieb. Wir wollen Frauen* und Mädchen* den Raum geben, in Workshops eine Einführung ins DJing zu bekommen und sich in Working Spaces auszuprobieren. Darüber hinaus möchten wir mit Interessierten jeden Geschlechts in den Austausch darüber treten, wie althergebrachte Geschlechterstereotype in der Clubszene über Bord geworfen werden können. Hinter uns liegen bisher zwei Aktionstage, an denen wir jeweils zwei Workshops (Auflegen mit Vinyl und CDJs) für Frauen* anbieten konnten. In Halle und Umgebung besteht definitiv Nachfrage, einen Zugang zum Auflegen zu erhalten! Am Ende des zweiten Aktionstages im Februar 2019 stand eine gut besuchte Diskussionsrunde zu Feminismus und Clubkultur mit u.a. Vertreter*innen des queerfeministischen Konzertkollektivs "böse&gemein" aus Dresden. Weiteren Austausch bieten wir in regelmäßig stattfindenden Netzwerktreffen, sogenannten Stelldicheins, in denen alle Interessierten dazu eingeladen sind, in zwangloser Gesprächsrunde ihre Eindrücke und Erfahrungen in der halleschen Clubszene zu teilen – und auch mal hitzig zu diskutieren.

Halle (Saale)
Ort

Halle
Landkreis

2
Mitglieder

23 bis 27
Jahre

3
Erwachsene

  • Keine Stimme übrig

47: Spielen ohne Bildschirm

#47

Es gibt wenig, was Menschen so schnell und ohne soziale Grenzen miteinander verbinden kann, wie das Spielen. Wir vom Verein Würfelpech bieten Jugendlichen eine Freizeitgestaltung, die auf jedes digitale Mittel verzichtet. Wir bringen Menschen wieder an einen Tisch und fördern durch Spielen den Austausch, die Sozialkompetenz und den Spaß am gemeinsamen Erleben. Neben den klassischen Gesellschaftsspielen dient uns auch Rollenspiel und Tabletop zur Vermittlung von Fähigkeiten wie strategischem Denken, Kreativität oder Zusammenarbeit. Dies geschieht bspw. seit 3 Jahren in der durch uns betreuten Schul-AG "Würfel& Spiele" am Georg-Cantor-Gymnasium (umfasst eine gesamte Jahrgangstufe). Seit zwei Jahren organisieren wir zudem die sehr erfolgreiche städtische Veranstaltung "Halle Spielt" in der Stadtbibliothek, die Spielen als Kulturgut vermittelt und das lokale Spielangebot näherbringt. Im letzten Jahr kamen ca. 1800 Besucher*innen und über 50 Helfer*innen waren ehrenamtlich aktiv.

Halle (Saale)
Ort

Halle
Landkreis

12
Mitglieder

14 bis 18
Jahre

  • Keine Stimme übrig

48: Jugend und Studentenring der Deutschen aus Russland

#48

Wir helfen Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund und Fluchterfahrungen, sich in Deutschland zu integrieren. Dazu führen wir zahlreiche Projekte durch, z.B. ein „Umweltcamp“, ein „Demokratiecamp“, „Die wunderbaren Reisen des Marco Polo" und „500 Jahre Reformation: auf den Spuren von Martin Luther“ also Projekte rund um Demokratie, Kultur, Naturschutz, Sport und Geschichte. Es ist eine Möglichkeit für uns, unsere Freund*innen zu treffen und Spaß zu haben, aber auch um wichtige Themen zu besprechen und dabei etwas zu lernen.

Sachsen-Anhalt
Ort

Gesamtes
Landkreis

35
Mitglieder

unter 14 bis 17
Jahre

5
Erwachsene

  • Keine Stimme übrig

49: Herstellung und Qualität von Brotbrand als nachhaltige Lösung zur Verwertung von Brotüberschüssen aus Großbäckereien in Sachsen-Anhalt

#49

Jährlich landen in Deutschland 500.000 Tonnen Brot auf dem Müll. Rund 1000 l Wasser werden insgesamt für 1 kg Brot verbraucht. Die Menge an Getreide für dieses Brot benötigt ca. 2 m² Fläche, um wachsen zu können. Den Kund*innen zuliebe werden Brotwaren in Überproduktion angeboten, doch das Wegwerfen von Lebensmitteln belastet Umwelt. Daher sah ich als Möglichkeit für einen nachhaltigen Umgang mit Lebensmitteln die Erzeugung hochprozentiger Spirituosen aus den Brotüberschüssen der Bäckereien an und beschäftigte mich im Rahmen meiner Masterarbeit damit. Ich konnte mein Projekt sowohl beim Landeserntedankfest 2017 in Magdeburg als auch auf der Grünen Woche 2018 in Berlin vorstellen. Dadurch erfuhren viele über diese nachhaltige Lösung. Durch den Artikel in der Zeit Campus über mein Projekt wurde die Idee noch weiterverbreitet und viele Menschen konnten davon erfahren. Auch andere Nachhaltigkeitsorganisationen wurden darauf aufmerksam mit denen ich mich auch in Zukunft über neue Projekte austauschen kann. Weitere Bäckereien haben Interesse an der Idee bekundet. So kann eine Möglichkeit gefunden werden, nicht nur regional Verschwendung zu vermeiden.

Bernburg
Ort

Salzlandkreis
Landkreis

Einzelbewerbung

27
Jahre

  • Keine Stimme übrig

50: Landeslager "Es wird Zeit"

#50

Unter dem Motto „Es wird Zeit“ planen wir ein Lager für 100 Kinder- und Jugendliche ab zehn Jahren in der Nähe von Behnsdorf (bei Magdeburg). Zusammen bauen wir eine Zeltstadt auf, um fünf Tage zusammen zu leben, zu singen, zu spielen und - Zeit zu sparen. Wir haben eine Spielidee entwickelt, die sich das gesamte Lager durchzieht: Die gesparte Zeit kann nun auf der Zeitbörse angelegt werden, doch aufgepasst! Die Grauen Herren versuchen, uns die Zeit zu stehlen. Wie gut, dass Momo und ihre Freunde da sind, um uns zu helfen unsere Zeit zurückzuholen. In völliger Eigenregie planen und organisieren wir alles, vom Programm über Logistik bis zur Infrastruktur. Zusammen wollen wir nachhaltig denken und leben. Wir sind eine Gruppe von 15 Pfadfinder*innen mit einer Altersspanne von 17-27 Jahren. Wir sind eine kreative Gruppe, die große Freude daran hat, ein Zeltlager für junge Menschen zu organisieren.

Behnsdorf
Ort

Börde
Landkreis

15
Mitglieder

18 bis 27
Jahre

  • Keine Stimme übrig

51: Ladengeschäft Dessau

#51

Wir kurbeln verschiedene Themen in der Stadt an - in einer lockeren Formation junger Menschen, die sich bisher in unterschiedlichen Organisationen und Vereinen engagiert haben, wollen wir nun einen eigenen Ort für junge Menschen schaffen. Dieser Ort soll sich in der Innenstadt befinden und allen jungen Menschen Raum bieten, die welchen brauchen. Unser Ziel ist es, die lokale Kulturszene zu fördern und dem allgemeinen Unmut der jungen Dessauer*innen entgegenzustehen. Um ein möglichst großes Publikum anzusprechen, wollen wir unser Ladengeschäft im Stadtzentrum eröffnen.

Dessau
Ort

Dessau-Roßlau
Landkreis

5
Mitglieder

14 bis 22
Jahre

2
Erwachsene

  • Keine Stimme übrig

52: „Ges(ch)ehen im Harz“ – Projektfilm MALACHIT

#52

Das bundesweite Schul-Netzwerk "Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage" ist im Harzkreis eng miteinander verbunden und hat mittlerweile viele Mitstreiter*innen, die sich für Toleranz, Offenheit und Courage an ihren Schulen innerhalb ihrer Freizeit einsetzen. Teilweise über mehrere Jahre und Klassenstufen hinweg arbeiten wir engagiert in diesem Projekt. Als Gruppe, die etwas gemeinsam bewegen und erzählen will, haben wir uns als 17-köpfiges Team am ersten Tag der Projektfahrt in die Gedenkstätte für die Opfer des Konzentrationslagers Langenstein-Zwieberge zusammengefunden. In fünf Tagen, die wir gemeinsam verbracht haben, konnte auf diese Weise ein beeindruckendes Ergebnis entstehen: ein 13-minütiger experimenteller Dokumentarfilm, der sich ausschließlich aus eigenen produzierten Texten, Filmbildern und Klängen sowie selbst eingesprochenen Zitaten von Überlebenden der NS-Zeit zusammensetzt. MALACHIT heißt der entstandene Film, benannt nach dem Decknamen des Konzentrationslagers, das ganz in der Nähe von Halberstadt liegt.

Quedlinburg
Ort

Harz
Landkreis

17
Mitglieder

14 bis 27
Jahre

1
Erwachsene

  • Keine Stimme übrig

53: Langues de jeu – Jeux de langues / Spielsprachen – Sprachenspiele

#53

Deutsche Jugendliche treffen sich mit frankophonen Jugendlichen, um sich im Rahmen eines Spielenachmittags gegenseitig die jeweilige Muttersprache näher- und beizubringen. Es geht primär darum, entspannt und außerhalb des Schulalltags, bei einem Spielenachmittag, Kontakt zueinander zu finden. Dabei werden Spiele ausgewählt, welche einen Bezug zur Sprache haben. Hierbei soll darauf geachtet werden, dass die frankophonen Teilnehmer*innen sich weitestgehend in Deutsch und die deutschsprachigen Teilnehmer*innen weitestgehend in Französisch ausdrücken.

Halle (Saale)
Ort

Halle
Landkreis

18
Mitglieder

15 bis 18
Jahre

3
Erwachsene

  • Keine Stimme übrig

54: Dein Weltretter-Rezept

#54

Mit der Unterstützung nachhaltiger Initiativen aus Halle haben wir eine Projektwoche für Schüler*innen des Christian-Wolff-Gymnasiums in Halle organisiert. Als authentische Ansprechpartner*innen können sie Rede und Antwort stehen und praktische Tipps geben. Wir konnten zeigen, dass es eben nicht nur einzelne, sondern viele Menschen gibt, die sich auf die ein oder andere Weise bemühen, ein*e „Weltretter*in“ zu sein. Unsere Kernbotschaft war: Auch du kannst eine*r werden! Unser wichtigstes Ziel im "Weltretter-Projekt" war es, mit den Jugendlichen im Dschungel der Nachhaltigkeit über das bloße Aufzeigen der Missstände hinaus zu gehen und sie anzuregen, ihr eigenes Handlungspotenzial wahrzunehmen. Wir wünschen uns außerdem, dass das Gelernte nicht nur im Klassenzimmer bleibt und knüpften daher an der Lebenswelt der Teilnehmer*innen an: Sie konnten viele Aufgaben mit ihren Smartphones erledigen, nahmen an einer Challenge im Supermarkt teil und schrieben einen Text für einen Blog. Wir gaben viele Wahlmöglichkeiten, damit niemand eine Aufgabe machen musste, die ihm*ihr gar nicht gefällt oder gar nicht liegt.

Halle (Saale)
Ort

Halle
Landkreis

5
Mitglieder

18 bis 27
Jahre

  • Keine Stimme übrig

55: Sektion Cricket der SG Einheit Halle (Saale) e.V.

#55

Wir haben 2017 die erste Cricket-Mannschaft in Sachsen-Anhalt gegründet und trainieren seitdem wöchentlich beim SG Einheit Halle e.V. In der Mannschaft spielen vor allem junge afghanische Männer, die den Sport aus ihrer Heimat kennen. Viele von uns hatten dort aber nicht die Möglichkeit, selbst Cricket zu spielen. In Deutschland wollen wir Migranten, aber auch Einheimischen die Möglichkeit geben, diesen Sport auszuüben und kennenzulernen. Seit 2019 spielen wir in der Liga und können nun an offiziellen Wettkämpfen teilnehmen. Im August letzten Jahres haben wir einen Workshop für die Berufsbildende Schule J.P.C. Heinrich Mette aus Quedlinburg durchgeführt, um den Schüler*innen den Sport näher zu bringen.

Halle (Saale)
Ort

Halle
Landkreis

16
Mitglieder

unter 14 bis 27
Jahre

1
Erwachsene

  • Keine Stimme übrig

56: Jugendforum Aschersleben

#56

Das Jugendforum steht für Demokratie, Toleranz, Vielseitigkeit, gegen Rassismus und für Gleichberechtigung. Wir vertreten die Interessen der Kinder und Jugendlichen in Aschersleben und Umgebung. Außerdem unterstützen wir Veranstaltungen und machen eigene Projekte. Im vergangenen Jahr waren wir als Weihnachtspat*innen in der Ascherslebener Speisekammer aktiv. Nach den dort abgegebenen Wunschzetteln der Kinder von sozial schwachen Familien wurden ganz individuelle Geschenke im Wert von jeweils 35 Euro verpackt und an die Kinder ausgegeben.

Aschersleben
Ort

Salzlandkreis
Landkreis

9
Mitglieder

unter 14 bis 22
Jahre

  • Keine Stimme übrig

57: Mensch oder Rassist

#57

Wir sind zwei junge engagierte Frauen und haben einen Facebook- und einen Instagram-Account, auf denen wir uns gegen Rassismus einsetzen, indem wir Bilder hochladen und teilen die oft mehreren 100 Menschen gefallen. Mit dem Slogan "Mensch oder Rassist" haben wir auch Aufkleber gestaltet, die mittlerweile in ganz Deutschland verteilt sind. Am Anfang motivierte uns unser Umfeld, wo wir rassistische Aussagen unserer Bekannten hörten, welchen wir nicht zustimmten. Wir wollten selbst etwas gegen Rassismus in unserem Land tun, da es jetzt in Zeiten der Flüchtlingsproblematik immer noch große Probleme mit Fremdenfeindlichkeit gibt. Jetzt motiviert uns dies sowie der Gedanke jemanden zum Umdenken anzuregen, egal ob durch einen Spruch auf einem Sticker oder durch unsere Social-Media-Seiten.

Zerbst
Ort

Anhalt-Bitterfeld
Landkreis

2
Mitglieder

16 bis 17
Jahre

  • Keine Stimme übrig

58: Neu und engagiert

#58

Die Gruppe syrischer Studierender trifft sich regelmäßig und überlegt sich gesellschaftspolitische Bildungsveranstaltungen zu bestimmten Themen. Zuletzt haben sie die Veranstaltung "Versteh einer die Deutschen" mit Firas Alshater am 27. Februar 2019 in Halle geplant, organisiert und moderiert. Für diese Veranstaltung haben sie zudem eigene Texte (auf Arabisch und Deutsch) geschrieben, diese miteinander abgestimmt, geprobt und diese kurzen Szenen unter großem Beifall aufgeführt.

Halle (Saale)
Ort

Halle
Landkreis

10
Mitglieder

18 bis 27
Jahre

  • Keine Stimme übrig

59: Steigerung der Biodiversität & des Insektenschutzes

#59

Ein 24jähriger Studierender der Agrarwissenschaften hat sich zur Aufgabe gemacht, dem Insektensterben entgegen zu wirken und durch entsprechende Bepflanzungen und Aussaaten neue Lebensräume für jegliche Insekten zu schaffen. In Kooperation mit der Stadt Magdeburg, Ikea, sowie verschiedenen Landwirten werden Blühflächen angelegt, insektenfreundliche Bäume gepflanzt und über insektenfreundliche Wirtschaftsweise gesprochen. Er steht den Betrieben beratend zur Seite und gibt Anregungen und Hinweise. Durch Zeitungsberichte und soziale Netzwerke sollen möglichst viele Menschen darauf aufmerksam werden. Die Stadtgärten-Friedhöfe Magdeburg legten im letzten Jahr eine Blühfläche an, weitere Blühflächen in der Stadt sind geplant. Des Weiteren besitzt er selbst insgesamt 24 Bienenvölker, bringt Schüler*innen den Umgang mit Bienen näher und engagiert sich im Imkerverein.

Magdeburg
Ort

Magdeburg
Landkreis

Einzelbewerbung

24
Jahre

  • Keine Stimme übrig

60: Heimatstube Unseburg

#60

Seit seiner Kindheit ist ein junger Engagierter in der Heimatstube Unseburg tätig: Hier wird Ortsgeschichte erlebbar gemacht, z. B. auf Veranstaltungen, bei denen die Mitglieder der Heimatstube in Gewandungen auftreten oder Ritterschaukämpfe vorführen. Fast jedes Wochenende ist der 26jährige so aktiv und betreut viele Einzelprojekte der Heimatstube. Er setzt sein handwerkliches Können ein und leitet Kinder und Jugendliche bei der Möbelrestauration an, bei Flurbegehungen, Modellbau, Fundbearbeitungen sowie bei Führungen und dem Aufbau von Ausstellungen im Museumsbereich uvm. Ein weiteres Ziel ist die Einrichtung einer historischen Schautischlerei, um das Arbeiten wie in alten Zeiten zu zeigen. Heute ist er sogar ehrenamtlicher Beauftragter beim Landesamt für Archäologie und Denkmalpflege.

Unseburg
Ort

Salzlandkreis
Landkreis

Einzelbewerbung

26
Jahre

  • Keine Stimme übrig

61: Radiosendung des Stadtschülerrats und des Kinder- und Jugendrats

#61

In den monatlichen Sendungen setzen sich die Mitglieder des Stadtschülerrats und des Kinder- und Jugendrats mit Themen wie Engagement, Kinderrechte und Partizipationsmöglichkeiten auseinander. Seit einem Jahr tragen die Jugendlichen ihre Themen vermehrt in die Öffentlichkeit, indem sie Sendungen bei Radio Corax gestalten und selbst moderieren. In diesen Sendungen spielen sie ihre Lieblingsmusik sowie von ihnen produzierte Umfragen und Reportagen ab und führen live Interviews mit Expert*innen. Als zum Beispiel ihre lang ausgearbeitete Idee eines Jugendparlaments endlich im Stadtrat verhandelt werden sollte, haben die Jugendlichen Politiker*innen zu einer Sondersendung eingeladen und sich live im Radio fast zwei Stunden lang für ihre Idee eingesetzt und auf Augenhöhe mit den Gästen diskutiert. Die Jugendlichen erhoffen sich durch die Sendungen ein breiteres Publikum für ihre Themen. Es ist immer wieder eine Herausforderung Erwachsene für die Bedürfnisse von jungen Menschen zu sensibilisieren und Kinder und Jugendliche zu erreichen, um ihnen Mut zu machen sich für das einzusetzen, was ihnen wichtig ist.

Halle (Saale)
Ort

Halle
Landkreis

9
Mitglieder

14 bis 22
Jahre

  • Keine Stimme übrig

62: Insektenschutz

#62

Zwei junge Engagierte fertigen Insekten in der Origamifaltkunst an, gehen in die urbane Umgebung und inszenieren diese künstlichen Insekten in ihren Fotografien, die sie auf Instagram hochladen. Sie finden es wichtig, sich auch für die kleinen Lebewesen in dieser Welt einzusetzen und die Konsequenzen des menschlichen Handelns (Umweltverschmutzung, Ressourcenverschwendung) in das Bewusstsein der Mitmenschen zu bringen.

Zerbst
Ort

Anhalt-Bitterfeld
Landkreis

2
Mitglieder

17 bis 18
Jahre

  • Keine Stimme übrig

63: Karli geht baden

#63

Wir sind junge Rettungsschwimmer*innen der Wasserrettung Halle und wir wurden als Wassergewöhnung-Guides geschult. Das heißt, wir begleiten Kindergruppen aus KiTas und Horten in Sachsen-Anhalt beim Baden. Immer weniger Kinder können sicher schwimmen, deshalb helfen wir KiTas, sicher baden zu gehen. Wir engagieren uns, um den Kindern die Angst vor dem Wasser zu nehmen und dafür zu sorgen, dass sie nicht ertrinken. Im Auftrag der Unfallkasse Sachsen Anhalt schulen wir auch Erzieher*innen in Sicherheitsfragen und zeigen ihnen Übungen für die Wassergewöhnung der Kinder. Wir gehen davon aus, dass wir in diesem Jahr etwa 1000 Kinder erreichen.

Sachsen-Anhalt
Ort

Gesamtes
Landkreis

15
Mitglieder

15 bis 27
Jahre

  • Keine Stimme übrig

Freiwilligen-Agentur Halle-Saalkreis e.V. - © 2019
freistil - Jugend engagiert in Sachsen Anhalt

Programmierung: J. Yeti Rohrberg www.gutesende.de